Kooperation mit dem Finnland-Institut in Berlin

Wunderbar ist es, wenn man Partner findet! Hier in Berlin haben wir im Finnland-Institut einen tollen Partner gefunden, der uns schon in einer so frühen Phase unterstützt. Zusammen gestalten wir den dritten Filmabend im Rahmen der Filmabend-Reihe 3+ zur Ausstellung 50+: Männerporträts. Fotografien von Riitta Supperi.

Gezeigt wird die Independent-Produktion SALPA (Latch) von Zagros Manuchar aus dem Jahr 2013. Im Anschluss an den Film wird es ein kleines Filmgespräch mit dem Regisseur geben. Ausklingen lassen wir den Abend bei einem Gläschen Wein und netten Gesprächen auf der Sonnenterasse des Finnland-Instituts.

„The distance from the nearest star to Earth is 150 million kilometres. As long seems to be the journey to another human being.“

Salpa-Latch_kotimaa Filmfestival

© SALPA – Latch

Salpa − Latch (dt. Riegel) erzählt die Geschichte eines stotternden Jungen, der sich wegen seiner Sprachstörung als Außenseiter fühlt. Er verläuft in einer ruhigen und traumhaften Atmosphäre, die Raum für Gedanken lässt. Der Regisseur und Drehbuchautor des Filmes, der 23-jährige Zagros Manuchar, kennt das Erlebnis, Außenseiter zu sein, selbst nur zu gut. Er kam 1994 mit seiner Familie als Flüchtling nach Finnland. − Der Film lief bereits auf mehreren internationalen Filmfestivals und -Wettbewerben.

Wer mehr über uns erfahren möchte, kann unseren Blogeintrag im Blog des Finnland-Instituts nachlesen.

Wir freuen uns sehr auf den gemeinsamen Filmabend. Danke für die Unterstütung, liebes Finnland-Institut!